Bildungsfahrt in die Pfalz

Montag, 10. Juli 2017

Die Katholische Landvolkgemeinschaft Marktoberdorf machte sich am letzten Juniwochenende auf zu ihrer jährlichen Bildungsfahrt. Ziel der ersten Etappe war Waghäusel im Badischen. Dort wurde in der Wallfahrtskirche „Mutter mit dem gütigen Herzen“ Gottesdienst gefeiert. Danach ging es weiter in die Pfalz, wo im Weinort Deidesheim das Mittagessen eingenommen wurde. Entlang der Weinstraße erreichte die Reisegruppe Neustadt und bezog im schön gelegenen

Herz-Jesu-Kloster Quartier. Als Nächstes stand die sogenannte „Ochsentour“ im Pfälzer Wald auf dem Programm. Dies war für die Ostallgäuer ein Naturerlebnis der besonderen Art. Auf einem interessanten Rundgang erfuhren sie viel Wis-senswertes über die Bedeutung rückgezüchteter Wildrinder für die Entstehung und den Erhalt einer wilden Wald- und Weidelandschaft. Das Abendessen im

malerischen Winzerdorf St. Martin rundete den Tag  ab. Nach dem Sonntags-gottesdienst in der Klosterkirche begab sich das Landvolk mit einer Stadtfüh-rung auf die Reise in die wechselvolle Geschichte von Neustadt und der Pfalz.

Beim Mittagessen auf einem Hambacher Weingut gab es anschließend die Möglichkeit die Pfälzer Küche kennen zu lernen, natürlich mit entsprechender

Weinbegleitung. Eine Fahrt mit der Rietburg-Bahn hinauf zur gleichnamigen

Ruine bildete den Abschluss des Reiseprogramms. Von dort oben bot sich den Teilnehmern der Bildungsfahrt ein herrlicher Blick über die Weinpfalz und die

Oberrheinische Tiefebene.

Wendelin Schmölz