Diözesanvorstand

Die Katholische Landvolkbewegung (KLB) der Diözese Augsburg ist ein katholischer Verband, der im Jahr 1953 gegründet wurde. Sie ist eine Gemeinschaft von Frauen und Männern, die sich im Glauben an Jesus Christus verbunden wissen.
Als Bewegung verantwortungsbewusster Christen nimmt sich die KLB der Aufgaben im Ländlichen Raum, in Kirche und Gesellschaft an. Bayernweit hat die KLB ca 12.000 Mitgliedsfamilien, im Bistum Augsburg sind es 4.039.

Die Katholische Landvolkbewegung beherbergt an ihrer Dienststelle auch die Fachstelle "Landpastoral" für das Bistum Augsburg. Kirche und Pastoral ereignen sich überall dort, wo Menschen leben. Wo und wie kommt gerade im ländlichen Raum das Evangelium Jesu Christi in Kontakt mit den Menschen in ihrer konkreten Lebenssituation? Die Angebote der KLB wollen mithelfen, dass das Evangelium die Menschen vor Ort erreicht und belebt.

Die Mitglieder des Landvolkvorstandes (v.l.): Dieter Haschner (Geschäftsführer), Hans Gall, Reinhard Flock, Regina Volk (vorne), Marcus Öfele, Ulrike Meitinger (2. Vorsitzende), Sabrina Miller, Norbert Kienle (2. Vorsitzender), Veronika Arzberger (vorne), Albert Vögele (Vorsitzender), Rita Fischer (Vorsitzende), Domkapitular Dr. Wolfgang Hacker (Landvolkseelsorger) 

Es fehlt: Pfarrer Anton Siegel, Dekanatslandvolkseelsorger